www.larsbrueggemann.de
Die Bushaltestelle
Gerichtstraße in Hamburg
www.larsbrueggemann.de
Vorige Haltestelle:
Bahnhof Altona
Richtung: xxx

Übersicht der Fotos

Übersicht Busfotos
Nächste Haltestelle:
Max-Brauer-Allee (Mitte)
Richtung: xxx
Dieselfahrverbot in Hamburg - Schilder in der Max-Brauer-Allee - Haltestelle Gerichtstraße







































Wenige Tage vor der Einführung vom Dieselfahrverbot am 30. Mai 2018 in der Max-Brauer-Allee in Hamburg-Altona, fährt der Hochbahn 1812 als Linie 183 nach Schnelsen an zwei Schildern mit dem Hinweis auf das Dieselfahrverbot in Richtung Haltestelle Gerichtstraße die im Bildhintergrund ist. Hinter dem Bus ist in ganz klein die Luftmesstation zu sehen.
Das aktuelle Verkehrskonzept in Hamburg wo man auf Busse ohne Fahrleitung, S-Bahnen und U-Bahnen (dazu Anrufsammeltaxis, Mietwagen und Elektroroller die eher bessere Spielzeuge sind) setzt kann dauerhaft nicht mehr den Verkehrsbedürfnissen aber auch umweltschonender Aspekte gerecht werden. Von zwei Ergänzungsmöglichkeiten des Schienenverkehrs wird nur der Ausbau von U-Bahnen und S-Bahnen verfolgt, die Möglichkeit einer Straßenbahn auch "Stadtbahn" genannt wird in Hamburg aus politischen Gründen ausser acht gelassen. Die Straßenbahn bietet die Möglichkeit der Nah-, Fein und Fernerschliessung mit besonders langen Zügen und das elektrisch mit Stromversorgung aus der Oberleitung. Die Stromversorgung aus der Oberleitung macht den Einsatz von Akkus unnötig. Die Straßenbahn bietet einige Vorteile gegenüber dem Bus, sie ist: Umweltfreundlich, leiser, langlebiger, weniger personalintensiv, der Zustieg ist barrierefrei ohne das Rampen wie bei Bussen nötig sind, der Straßenraum lässt sich trennen so dass Autos und die Straßenbahn nach Möglichkeit getrennt fahren können, sie verfügen über eine viel höhere Kapazität wie der Bus. Gegenüber der S-Bahn und U-Bahn haben sie den Vorteil das die Fahrgäste kürzere Wege haben da die Straßenbahn gewöhnlich ebenerdig und auf der Straße hält. Selbst dann wo es möglich ist das sie auf einer eigenen Strecke unabhängig von der Straße fährt sind die Wege für die Fahrgäste meistens kurz. In vielen Städten Deutschlands werden Straßenbahnen wieder ausgebaut, in Saarbrücken wurde die Straßenbahn wieder neu in Betrieb genommen. In Kassel und Chemnitz hat man Vorortbahnstrecken mit der Straßenbahn verbunden. In Kassel und Chemnitz wechseln Straßenbahnen jeweils am Hauptbahnhof aus dem Straßenbahnnetz ins Eisenbahnnetz und fahren von dort ins Umland, elektrisch und auch mit Diesel. Eine weitere Möglichkeit mit Bussen elektrisch zu fahren wäre der Obus. Bei dem Obus werden die Busse mit Strom aus der Oberleitung versorgt, so benötigen diese Busse keinen Akkus. Als technische Weiterentwicklung gibt es Obusse die auf Hauptlinien mit Strom aus der Oberleitung fahren, hier Akkus aufladen und auf Außenstrecken wo sich die Oberleitung nicht lohnt oder bei Umleitungen mit Strom aus dem Akku.

Digi Foto: IMG_9993.JPG
Digi Fotos: 0296
Foto: Lars Brüggemann

Diese Seite ist ein Teil einer Online-Foto-Sammlung ähnlich einem Bildband, Sie können sich hier von Haltestelle zu Haltestelle durchklicken. Vielleicht suchen Sie aber Fotos für eine Heimatchronik, ein Fachbuch oder einen Fachartikel? Schreiben Sie mir!

Email an Lars Brüggemann: mail@larsbrueggemann.de

zurück zur:
Startseite


Dieselfahrverbot in Hamburg: Der Hochbahn-Bus 7623 kommt am 30. Mai 2018 als Linie 20 vom Bahnhof Altona an die Haltestelle Gerichtstraße gefahren. Links und rechts vom Bus zwei Schilder zum Dieselfahrverbot in der Max-Brauer-Allee in Hamburg-Altona. Hinten links im Bild die Luftmesstation.

Digitalfoto: IMG_0112.JPG
Digi Fotos 0296
Foto: Lars Brüggemann





























Bildband - Mit der Straßenbahnlinie 1 von Prohlis bis Leutewitz durch Dresden
- 5 - : Man kennt Filme von Führerstandsmitfahrten mit der Straßenbahn, dieser Bildband ist so etwas ähnliches, nur eben als Bildband. Dieser Bildband führt entlang der Straßenbahnlinie 1 von Prohlis nach Leutewitz und das von Haltestelle zu Haltestelle. Freunde von Tatra- oder Werbewagen könnten hier etwas zu kurz kommen, grossteils werden hier werbefreie Niederfluwagen gezeigt. Das besondere an diesem Bildband ist die Normalität von ganz normalen Planfahrten mit ganz normalen Fahrgästen. Nur zur Auflockerung gibt es zwischendurch mal Tatras, den Großen Hecht oder die Cargotram zu sehen. Das schöne hier ist, man kann sich halt mal in Ruhe alles ansehen wie es an den Haltestellen so aussieht.

Dieser Bildband wird von Books on Demand verlegt was den Vorteil hat das die Bücher nur auf Bestellung gedruckt werden so aber sehr lange im Angebot sein können ohne das die Auflage ausverkauft sein könnte und es danach den Bildband nicht mehr zu kaufen gäbe. Daher ist das Buch in gedruckter Form leider etwas teurer.

Paperback, 80 Seiten
ISBN-13: 9783744830546

Erhältlich im Buchhandel, Online-Buchhandel und direkt beim Verlag:

Auch bei www.amazon.de

Auch als Ebook erhältlich im Online-Buchhandel und direkt beim Verlag

Ein Hochbahn Bus an der Haltestelle Gerichtstraße

An der Haltestelle Gerichtstraße hält der Hochbahn-Gelenkbus 3831 als Linie 25 zum Bahnhof Altona.

Digitalfoto: IMG_1555.JPG
Digi Fotos 0328 (D22/D1/#+21)
Foto: Lars Brüggemann


Nächste Haltestelle:
Max-Brauer-Allee (Mitte)
Richtung: xxx
Vorige Haltestelle:
Bahnhof Altona
Richtung: xxx

Danke für Ihren Besuch!
Impressum - Forum Norddeutsche NE Bahnen - Bücher und Bildbände - Kontakt - Startseite -
016-grosse-bergstrasse