www.larsbrueggemann.de
Fotos von dem
Stadtteil Nienstedten
in Hamburg
Fotos vom Bahnhof:
Hamburg Klein Flottbek


Übersicht der Städte- und Tourismus
Fotos

Fotos vom Stadtteil Rissen:
Fotos von Rissen
Die Nienstedtener Kirche in den Hamburger Elbvororten



































Die evangelische Nienstedtener Kirche an der Ecke Elbchaussee / Hasselmannstraße. Heute gilt die Kirche von 1751 in Nienstedten als eine der beliebtesten Hochzeitskirchen in Hamburg.

Digi Foto: IMG_6351.JPG
Digi Fotos: 0337 (D6/D10/#+21)
Foto: Lars Brüggemann

Diese Seite ist ein Teil einer Online-Foto-Sammlung ähnlich einem Bildband, Sie können sich hier von Seite zu Seite durchklicken. Vielleicht suchen Sie aber Fotos für eine Heimatchronik, ein Fachbuch oder einen Fachartikel? Schreiben Sie mir!

Email an Lars Brüggemann: mail@larsbrueggemann.de

Dieses Angebot richtet sich nicht an bildersammelnde Eisenbahnfreunde zur kostenlosen Zusendung (für "private Zwecke"). Ebenso bitte ich um Verständnis das ich als Journalist keine kostenlosen Fotos für Veröffentlichungen anbiete (selbst bei so verheißungsvollen Angeboten wie: "selbstverständlich schreiben wir auch Ihren Namen dazu"). Ebenso biete ich keinen Versand von Originaldateien weder kostenlos noch gegen Bezahlung für Privatpersonen an, dieses Angebot beschränkt sich marktüblich auf den journalistischen Bereich. Bei Buchveröffentlichungen sind auch keine privaten Cewe-Fotobücher gemeint für die ich Fotos kostenlos zur Verfügung stelle.

zurück zur:
Startseite

Die Schule Schulkamp in Hamburg-Nienstedten

Die Schule Schulkamp im Schulkamp in Hamburg-Nienstedten. Die Schule Schulkamp ist die Schule in Nienstedten und heute nur noch eine Grundschule.

Digi Foto: IMG_6401.JPG
Digi Fotos: 0337 (D6/D10/#+21)
Foto: Lars Brüggemann

Die Georg-Bonne-Straße (vormals Mittelstraße) in Hamburg-Nienstedten

Die Georg-Bonne-Straße (vormals Mittelstraße) in Hamburg-Nienstedten am 16. April 2001. Links zweigt die Hermann-Renner-Straße ab. Am linken Bildrand die damalige Volksbank Hamburg Ost-West. Es ist heute kaum noch vorstellbar das hier mal von 1899 bis 1921 die Straßenbahn von Altona nach Blankenese fuhr.

Dia U 23.007-1
FP 2
Foto: Lars Brüggemann

Hier vor Ort wie eigentlich überall anders auch gibt es Leute die sich furchtbar daran stören das man fotografiert, Zeitgeschichte dokumentiert und viele meinen man würde sie persönlich fotografieren und wäre nur dorthin gefahren um sie persönlich zu fotografieren. Selbst vor Beleidigungen schrecken Leute hier nicht zurück wenn man hier fotografiert.
Andererseits wird jeder Scheiss und jeder fotografiert und das bei Facebook hochgeladen. Und so sehr wie man sich daran stört das Fotos an öffentlichen Plätzen mit unwesentlichen Beiwerken gemacht werden kümmert es keinen was da so alles im Faceboook gepostet wird. Diese Leute die das fotografieren verbieten wollen kennen die Gesetzgebung stets noch besser wie der Gesetzgeber selber und legen das so aus wie es ihnen gerade passt oder wie sie es meinen auch wenn es gar nicht so im Gesetz steht. Man fühlt sich da immer etwas in die DDR-Zeit zurückversetzt oder erinnert sich daran. In der DDR durfte man auch nicht alles fotografieren. In der DDR war es so verboten Brücken, Bahnanlagen, auf Bahnhöfen und natürlich militärische Anlagen zu fotografieren. Aber das mit militärischen Anlagen ist auch in der freien BRD ja auch so eine Sache. Und es war ja nun undenkbar zwischen 1949 und 1989 an der DDR-Grenze auf dem Boden der Deutschen Demokratischen Republik zu fotografieren.

Bildband - Von Altona über St. Pauli in die Hafencity mit der 111: Die Tourismus-Buslinie in Hamburg

Bildband - Von Altona über St. Pauli in die Hafencity mit der 111

Im Buchhandel und Online-Buchhandel erhältlich

Auch als Ebook im Online-Buchhandel und direkt beim Verlag

Die Haspa (Hamburger Sparkasse in Nienstedten am Nienstedtener Marktplatz - Ecke Georg-Bonne-Straße

Das Gebäude der Hamburger Sparkasse, Nienstedtener Marktplatz 36, die nicht nur von den Hamburgern liebevoll Haspa genannt wird sondern auch auch von sich selber. Das Haus an der Ecke Georg-Bonne-Straße / Nienstedtener Straße / Nienstedtener Marktplatz ist nicht unbedingt schön aber es steht nunmal da und ist zweckmässig.

Digi Foto: IMG_7180.JPG
Digi Fotos: 0333 (D22/D6/#+21)
Foto: Lars Brüggemann





































Die Georg-Bonne-Straße in Nienstedten mit dem abzweigenden Schulkamp

Die Georg-Bonne-Straße (vormals Mittelstraße) in Hamburg-Nienstedten am 16. April 2001. Etwa in der Bildmitte ist der Supermarkt in der Georg-Bonne-Straße zu sehen. Rechts am Bildrand nur schwer zu erkennen zweigt der Schulkamp ab in der sich auch die Schule Schulkamp befindet. Es ist heute kaum noch vorstellbar das hier mal von 1899 bis 1921 die Straßenbahn von Altona nach Blankenese fuhr.

Dia U 23.007-2
FP 2
Foto: Lars Brüggemann

Bildband - Von Altona über St. Pauli in die Hafencity mit der 111: Die Tourismus-Buslinie in Hamburg

Bildband - Von Altona über St. Pauli in die Hafencity mit der 111

Im Buchhandel und Online-Buchhandel erhältlich

Auch als Ebook im Online-Buchhandel und direkt beim Verlag

Der Supermarkt in der Georg-Bonne-Straße in Hamburg-Nienstedten

Das Gebäude mit dem Supermarkt in der Georg-Bonne-Straße 100 - 102 in Hamburg-Nienstedten. Früher mal Edeka und Feinkost Schulte und heute der Hamburger Hofladen mit Feinkost und Naturkost.

Digi Foto: IMG_7381.JPG
Digi Fotos: 0333 (D22/D6/#+21)
Foto: Lars Brüggemann

Der Supermarkt in der Georg-Bonne-Straße in Hamburg

Das Gebäude mit dem Supermarkt in der Georg-Bonne-Straße 100 - 102 in Hamburg-Nienstedten. Früher mal Edeka und Feinkost Schulte und heute der Hamburger Hofladen mit Feinkost und Naturkost.

Digi Foto: IMG_7392.JPG
Digi Fotos: 0333 (D22/D6/#+21)
Foto: Lars Brüggemann

Die Georg-Bonne-Straße (vormals Mittelstraße) in Nienstedten in den Hamburger Elbvororten

Die Georg-Bonne-Straße (vormals Mittelstraße) in Hamburg-Nienstedten am 16. April 2001. Etwas weiter hinten links im Bild nicht richtig zu erkennen zweigt die Jürgensallee ab. Es ist heute kaum noch vorstellbar das hier mal von 1899 bis 1921 die Straßenbahn von Altona nach Blankenese fuhr.

Dia U 23.007-3
FP 2
Foto: Lars Brüggemann

Die Georg-Bonne-Straße in Nienstedten

Die Georg-Bonne-Straße (vormals Mittelstraße) in Hamburg-Nienstedten, ein Stadtteil in den Elbvororten. Etwas weiter hinten links im Bild nicht richtig zu erkennen zweigt die Jürgensallee ab. Es ist heute kaum noch vorstellbar das hier mal von 1899 bis 1921 die Straßenbahn von Altona nach Blankenese fuhr.

Digi Foto: IMG_7390.JPG
Digi Fotos: 0333 (D22/D6/#+21)
Foto: Lars Brüggemann

Zwei Straßenschilder in Hamburg-Nienstedten die Jürgensallee und Georg-Bonne-Straße

Die Postleitzahl von Nienstedten ist 22609, früher war sie 2000 Hamburg 52: Zwei für Hamburg typische Straßenschilder und schon etwas vom Rost gezeichnet, oben die Jürgensallee und unten die Georg-Bonne-Straße.

Digi Foto: IMG_7454.JPG
Digi Fotos: 0333 (D22/D6/#+21)
Foto: Lars Brüggemann

Die Georg-Bonne-Straße in Hamburg-Nienstedten

Die Georg-Bonne-Straße (vormals Mittelstraße) in Hamburg-Nienstedten am 16. April 2001. Links zweigt die Kanzleistraße ab. Es ist heute kaum noch vorstellbar das hier mal von 1899 bis 1921 die Straßenbahn von Altona nach Blankenese fuhr.

Dia U 23.007-4
FP 2
Foto: Lars Brüggemann

Die Georg-Bonne-Straße in Hamburg-Nienstedten

Die Ecke Georg-Bonne-Straße (vormals Mittelstraße) / Kanzleistraße / Am Internationalen Seegerichtshof in Hamburg-Nienstedten. Links zweigt die Kanzleistraße ab und hinten rechts die ehemalige Georg-Bonne-Straße hier die Straße Am Internationalen Seegerichtshof. Es ist heute kaum noch vorstellbar das hier mal von 1899 bis 1921 die Straßenbahn von Altona nach Blankenese fuhr.

Digi Foto: IMG_5169.JPG
Digi Fotos: 0333 (D22/D6/#+21)
Foto: Lars Brüggemann

Ein Hochbahn Bus an der Ecke Georg-Bonne-Straße / Kanzleistraße / Am Internationalen Seegerichtshof

An der Ecke Georg-Bonne-Straße (vormals Mittelstraße) / Kanzleistraße / Am Internationalen Seegerichtshof in Hamburg-Nienstedten fährt der Hochbahn-Bus 6004 als Linie X21 auf Umleitungsfahrt von Teufelsbrück zum Bahnhof Klein Flottbek. Links zweigt die Kanzleistraße ab und hinten rechts die ehemalige Georg-Bonne-Straße hier die Straße Am Internationalen Seegerichtshof. Es ist heute kaum noch vorstellbar das hier mal von 1899 bis 1921 die Straßenbahn von Altona nach Blankenese fuhr. Der Bus fährt ungefährt da wo die eingleise Straßenbahn fuhr.

Digi Foto: IMG_5220.JPG
Digi Fotos: 0333 (D22/D6/#+21)
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

Die Kreuzung Nienstedtener Straße / Rupertistraße in Blickrichtung zum Friedhof Nienstedten im Herzen von Nienstedten

Die Postleitzahl von Nienstedten ist 22609, früher war sie 2000 Hamburg 52: Die Kreuzung Nienstedtener Straße / Rupertistraße in Blickrichtung zum Friedhof Nienstedten im Herzen von Nienstedten. Hinten rechts zweigt die Straße Up de Schanz ab.

Digi Foto: IMG_7232.JPG
Digi Fotos: 0333 (D22/D6/#+21)
Foto: Lars Brüggemann

Die Ecke Ligusterweg / Kanzleistraße in Hamburg-Nienstedten am Fluss Kleine Flottbek

Hier in Nienstedten ist die Welt noch in Ordnung, von hier liest man weder etwas von Messerstechereien, noch das Müll oder gar Sperrmüll aus Fenstern geworfen wird. Hier gibt es auch keine Probleme mit Ratten. Drogen werden hier auch nicht verkauft oder in Hauseingängen konsumiert. In Nienstedten geht es gesittet zu und man fährt teure Autos, liebend gerne Kleinlaster auch SUV genannt. Mit den teuren Autos werden hier aber keine Profilierungsfahrten gemacht und provokativ laut sind diese auch nicht: Die Ecke Ligusterweg (links) / Kanzleistraße in Hamburg-Nienstedten. Der Ligusterweg verläuft parallel zum Fluss Kleine Flottbek.

Digi Foto: IMG_2539.JPG
Digi Fotos: 0317 (D4/D2/#+20)
Foto: Lars Brüggemann

Die Kanzleistraße in Hamburg-Nienstedten

Hier in Nienstedten ist die Welt noch in Ordnung, von hier liest man weder etwas von Messerstechereien, noch das Müll oder gar Sperrmüll aus Fenstern geworfen wird. Hier gibt es auch keine Probleme mit Ratten. Drogen werden hier auch nicht verkauft oder in Hauseingängen konsumiert. In Nienstedten geht es gesittet zu und man fährt teure Autos, liebend gerne Kleinlaster auch SUV genannt. Mit den teuren Autos werden hier aber keine Profilierungsfahrten gemacht und provokativ laut sind diese auch nicht: Die Kanzleistraße in Hamburg-Nienstedten in Blickrichtung Georg-Bonne-Straße.

Digi Foto: IMG_2557.JPG
Digi Fotos: 0317 (D4/D2/+#20)
Foto: Lars Brüggemann

Die Karl-Jacob-Straße mit der Hermkes Siedlung in Hamburg-Nienstedten

Die Karl-Jacob-Straße in Hamburg-Nienstedten in Blickrichtung Georg-Bonne-Straße. In der Karl-Jacob-Straße befindet sich die von 1950 bis 1952 gebaute Hermkes-Siedlung, entworfen vom Architekten Bernhard Hermkes. Die Doppel- und Einzelhäuser wurden einheitlich gestaltet. Die Straße ist eine Wohnstraße die parallel zur Kanzleistraße verläuft. Der Straßenverkehr geht vorrangig durch die Kanzleistraße, nur bei Fußgängern ist die Karl-Jacob-Straße beliebter. Die Häuser in der Karl-Jacob-Straße stehen heute unter Denkmalschutz.

Digi Foto: IMG_2557.JPG
Digi Fotos: 0317 (D4/D2/+#20)
Foto: Lars Brüggemann

Die Ecke Karl-Jacob-Straße (links), Kanzleistraße (rechts) und Jürgensallee (Vordergrund) in Hamburg-Nienstedten am Bahnhof Hamburg Klein-Flottbek




































Die Ecke Karl-Jacob-Straße (vorne links), Kanzleistraße (hinten links) und Jürgensallee (rechts) in Hamburg-Nienstedten am Bahnhof Hamburg Klein-Flottbek, aufgenommen am 8. September 2012.

Digi Foto: IMG_7870.JPG
Digi Fotos: 0312
Foto: Lars Brüggemann

Die Ecke Karl-Jacob-Straße (links), Kanzleistraße (rechts) und Jürgensallee (Vordergrund) in Hamburg-Nienstedten am Bahnhof Hamburg Klein-Flottbek

Die Ecke Karl-Jacob-Straße (links), Kanzleistraße (rechts) und Jürgensallee (Vordergrund) in Hamburg-Nienstedten am Bahnhof Hamburg Klein-Flottbek, aufgenommen am 16. Oktober 2012.

Digi Foto: IMGP2710.JPG
Digi Fotos: 0229
Foto: Lars Brüggemann


Bildband - Von Altona über St. Pauli in die Hafencity mit der 111

Im Buchhandel und Online-Buchhandel erhältlich

Auch als Ebook im Online-Buchhandel und direkt beim Verlag


Die Christian-F.-Hansen-Straße in Hamburg Nienstedten verbindet die Georg-Bonne-Straße (heute am Internationalen Seegerichtshof, zuvor Mittelstraße mit der Elbchaussee. Hier auf dem Foto ist etwa die Mitte der Christian-F.-Hansen-Straße zu sehen. Rechts im Bild ist die Rudolf-Steiner-Schule zu sehen, hinten links geht es in den Wesselhöft-Park.

Digi Foto: IMGP3065.JPG
Digi Fotos: 0241 (D27/D10/#+13)
Foto: Lars Brüggemann

Auch auf dieser Webseite:
Fotos von Hamburg-Sülldorf
Fotos von:
Hamburg-Iserbrook

Zurück zur Startseite
Impressum - Forum Norddeutsche NE Bahnen - Bücher und Bildbände - Kontakt - Startseite -
Fotoladen - Fotos zum bestellen für Eisenbahnfreunde - larsbrueggemann.de 2.0 auf Facebook