www.larsbrueggemann.de
Fotos von der
Stadt
Münster
Fotos von der Straßenbahn:
Münster


Übersicht der Fotos
Fotos vom:
Schiff Solaaris
auf dem
Aasee in Münster


Der Prinzipalmarkt ist häufig eine Filmkulisse im Tatort Münster

Der Prinzipalmarkt ein Straßenzug im westfälischen Münster. Prinzipalmarkt steht für Zentralmarkt. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt Münster bei Bombenangriffen stark zerstört. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden Teile der Altstadt wieder aufgebaut, wie hier der Prinzipalmarkt. Der Prinzipalmarkt ist auch häufig Filmkulisse im Tatort Münster mit Kriminalhauptkommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Rechtsmediziner Prof. Dr. Dr. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers).

Auf Werbefotos, im Tatort Münster und auf Fotos wie diesen sieht Münster sehr schön aus, im grossen und ganzen ist es aber von Nachkriegshäusern wie in Dortmund, München, Hannover, Hildesheim oder Hamburg geprägt, man muss das schon, schön finden damit man es auch für schön hält. Die zerstörte Stadt bot den Stadtplanern nach dem Zweiten Weltkrieg beste Möglichkeiten eine autogerechte Stadt zu schaffen. Auch wenn Münster zurecht wegen der vielen Radfahrer als Fahrradstadt gilt ist es sehr autofreundlich.

Digitalfoto: IMG_4128.JPG
Digi Fotos: 0311 (D25/D8/#19)
Foto: Lars Brüggemann

Diese Seite ist ein Teil einer Online-Foto-Sammlung ähnlich einem Bildband, Sie können sich hier von Straßenbahnbetrieb zu Straßenbahnbetrieb durchklicken. Vielleicht suchen Sie aber Fotos für eine Heimatchronik, ein Fachbuch oder einen Fachartikel? Schreiben Sie mir! Sollte ich in einem Bildtext einen Fehler gemacht haben, schreiben Sie mir auch gerne!

Email an Lars Brüggemann: mail@larsbrueggemann.de

Hier
bei handelt es sich um ein journalistisches Angebot, es richtet sich nicht an Bildersammler zur kostenlosen Zusendung (für "private Zwecke"). Ebenso bitte ich um Verständnis das ich als Journalist keine kostenlosen Fotos für Veröffentlichungen anbiete (selbst bei so verheißungsvollen Angeboten wie: "selbstverständlich schreiben wir auch Ihren Namen dazu").

zurück zur:
Startseite

Der Prinzipalmarkt ist häufig eine Filmkulisse im Tatort Münster

Der Prinzipalmarkt ein Straßenzug im westfälischen Münster. Prinzipalmarkt steht für Zentralmarkt. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt Münster bei Bombenangriffen stark zerstört. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden Teile der Altstadt wieder aufgebaut, wie hier der Prinzipalmarkt.

Digitalfoto: IMG_4112.JPG
Digi Fotos: 0311 (D25/D8/#19)
Foto: Lars Brüggemann





































Der Dom und Domplatz von Münster

Der Domplatz mit dem St.-Paulus-Dom von Münster. Mittwochs und Samstags ist auf dem Domplatz der Münsteraner Wochenmarkt zu erleben. Der Wochenmarkt war auch Spielort von dem Tatort Münster "Lakritz". Rechts unten im Bild die für Münster obligatorischen Fahrräder.

Digitalfoto: IMG_4640.JPG
Digi Fotos: 0311 (D26/D8/#19)
Foto: Lars Brüggemann

Das Bankhaus Lampe in Münster an der Ecke Domplatz / Michaelisplatz

Das Bankhaus Lampe in Münster an der Ecke Domplatz / Michaelisplatz. In dem Tatort Münster "Tempelräuber" war das Bankhaus Lampe die Kulisse für den Eingang zum Priesterseminar "Sankt Vincenz". Unten in der Bildmitte die für Münster obligatorischen Fahrräder.

Digitalfoto: IMG_4668.JPG
Digi Fotos: 0311 (D26/D8/#19)
Foto: Lars Brüggemann

Die Straße Spiegelturm, der Überwasserkirchplatz und die Liebfrauen-Überwasserkirche in Münster

Die Straße Spiegelturm führt direkt vom Domplatz zum Überwasserkirchplatz, die Liebfrauen-Überwasserkirche ist im Hintergrund zu sehen.

Digitalfoto: IMG_4928.JPG
Digi Fotos: 0311 (D27/D8/#19)
Foto: Lars Brüggemann

Der Überwasserkirchplatz in Münster mit dem Antiquariat Wilsberg




































Der Blick vom Überwasserkirchplatz in Münster auf das Antiquariat Solder an der Ecke Frauenstraße / Katthagen. Das Antiquariat Solder heisst im Wilsberg-Krimi - Antiquariat Wilsberg.

Digitalfoto: IMG_4965.JPG
Digi Fotos: 0311 (D27/D8/#19)
Foto: Lars Brüggemann

Alter Fischmarkt in Münster

Die Straße Alter Fischmarkt Münster, wie es sich für Münster gehört: Mit Fahrradverkehr. Rechts im Bild das Lokal Schwarzes Schaf.

Digitalfoto: MG_4593.JPG
Digi Fotos: 0311 (D26/D8/#19)
Foto: Lars Brüggemann

Das Theater in Münster an der Ecke Voßgasse und Neubrückenstraße

Das Theater oder auch Stadttheater Münster wurde 1951 eröffnet und liegt an der Kreuzung der Straßen Voßgasse und Neubrückenstraße.

Digitalfoto: IMG_5063.JPG
Digi Fotos: 0311 (D27/D8/#19)
Foto: Lars Brüggemann

Die Münstersche Aa am Spiekerhof - Ein Drehort vom Tatort Erkläre Chimäre

Die Münstersche Aa aufgenommen von der Straße Spiekerhof südwärts. Im Tatort Münster "Erkläre Chimäre" war diese Örtlichkeit ein Drehort. Der Name Spiekerhof hat seinen Ursprung als Kornspeicher der Domherren.

Digitalfoto: IMG_5008.JPG
Digi Fotos: 0311 (D27/D8/#19)
Foto: Lars Brüggemann

Der Spiekerhof mit dem Kiepenkerl in Münster

Links am Bildrand der große Kiepenkerl, in der Bildmitte der kleine Kieperkerl und auch noch links das Kiepenkerl-Denkmal, alles am Spiekerhof in Münster.

Digitalfoto: IMG_5024.JPG
Digi Fotos: 0311 (D27/D8/#19)
Foto: Lars Brüggemann

Die Windhorststraße in Münster, rechts und links die Bahnhofstraße

So schön ist Münster: Ein Großteil von Münster wurde leider im Zweiten Weltkrieg zerstört. Nach dem Zweiten Weltkrieg konnten sich hier Stadtplaner so richtig austoben und eine autogerechte Stadt schaffen. Glücklicherweise wurde beispielsweise der Prinzipalmarkt nach dem Zweiten Weltkrieg wieder nach historischem Vorbild wiederaufgebaut. Der Blick von der Bahnhofstraße, der Hauptbahnhof im Rücken, in die Windhorststraße, hier eine Fussgängerzone, das Tor zur Innenstadt. Benannt wurde die Windthorststraße nach dem Oberregierungsrat und Oberbürgermeister Karl Windthorst. Heute finden sich in der Windthorstraße Hotels, Geschäfte, Arztpraxen, Imbisse, Apotheken. Aber auch das bekannte Museum für Lackkunst befindet sich in der Windthorstraße.

Digitalfoto: IMG_5685.JPG
Digi Fotos: 0311 (D28/D8/#19)
Foto: Lars Brüggemann

Das Restaurant Divino am Aasee in Münster




































Das Divino Ristorante am Aasee und an der Adenauerallee in Münster.

Digitalfoto: IMG_4155.JPG
Digi Fotos: 0311 (D25/D8/#19)
Foto: Lars Brüggemann

Der Hafen von Münster

Der Hafen, genauer Stadthafen I von Münster. Der Hafen von Münster wurde 1899 von Kaiser Wilhelm II eröffnet. Für den Güterumschlag hat der Stadthafen seine Bedeutung verloren, am Nordufer (links im Bild) wurden kulturelle und gastronomische Betriebe eingerichtet, so heisst dieser Kai auch Kreativkai. Rechts im Bild die Südseite mit Kran.

Digitalfoto: IMG_4155.JPG
Digi Fotos: 0311 (D25/D8/#19)
Foto: Lars Brüggemann

Fotos von der Halligbahn Dagebüll - Oland - Langeneß - Klicken Sie hier!
Auch auf dieser Webseite:
Fotos von Kalmar
Fotos vom Bahnhof:
Hamburg-Sülldorf

Zurück zur Startseite
Impressum - Forum Norddeutsche NE Bahnen - Kontakt - Startseite -