www.larsbrueggemann.de
DB Baureihe 194
das deutsche Krokodil
Vorige Baureihe:
Baureihe 193
Übersicht DB Baureihen
Nächste Baureihe:
DB Baureihe 202
DB Baureihe 194 - das deutsche Krokodil - im Güterzugeinsatz in Bayern



































Die 194 093-1 mit einem Güterzug zwischen Prien und Endorf am 26. Juli 1986. Die Baureihe 194 wird von Modellbahnern aber auch Modellbahnherstellern auch gerne BR 194 genannt und gefühlt gehört dort die Abkürzung BR zur Baureihennummer. Die Baureihe 194 gilt auch als das deutsche Krokodil. Für die Modellbahn gibt bzw. gab es die Lok in H0 von Roco, Märklin und Trix. Bis 1988 war diese Lokbaureihe bei der Deutschen Bundesbahn im Einsatz, bei der DDR-Reichsbahn so gar bis 1991.
Die Lok auf dem Foto, die 194 093-1 wurde im Mai 1943 an die Deutsche Reichsbahn als E 94 093 geliefert.

Dia 1390
FP1
Foto: Lars Brüggemann

Diese Seite ist ein Teil einer Online-Foto-Sammlung ähnlich einem Bildband, Sie können sich hier von Baureihe zu Baureihe durchklicken. Vielleicht suchen Sie aber Fotos für eine Heimatchronik, ein Fachbuch oder einen Fachartikel? Schreiben Sie mir!

Email an Lars Brüggemann: mail@larsbrueggemann.de

zurück zur:
Startseite


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Fotos von der Baureihe 798 - der Uerdinger Schienenbus -
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Die 194 093-1 im Bahnhof Kiefersfelden in Bayern

Am 4. August 1986 sah ich aus dem Zug im Bahnhof Kiefersfelden die 194 093-1. Damals konnte man im Silberling und Schnellzugwagen noch mal eben und schnell das Fenster öffnen, dies hatte damals schnell gemacht und die 194 093-1 mit einem Güterzug im Bahnhof Kiefersfelden aus dem Fenster fotografiert. Kiefersfelden ist Grenzbahhof zu Österreich in Richtung Kufstein und liegt an der Bahnstrecke von Innsbruck über Kufstein nach Rosenheim und München.


Dia 1956 (ausgerahmt)
FP10
Foto: Lars Brüggemann


Die Baureihe E94 / 194 / 254 und 1020 -
das deutsche Krokodil


Die Baureihe 194 war die Fortführung der Baureihe 193 von 1933 seinerzeit E 93, nicht zu verwechseln mit der Vectron Baureihe 193, konzipiert als kräftige Güterzuglok. Von der Baureihe E 93 gab es auch nur 18 Stück denn damals soll die Baureihe E 94 schon in der Planung gewesen sein. 1940 wurde die erste Lok der Baureihe E 94 an die Deutsche Reichsbahn geliefert, die E 94 001 (heute ÖBB 1020 018-8). Die Lok wurde beschafft für den schweren Güterzugdienst in Mittel- und Süddeutschland sowie für Österreich, dort für Schubleistungen auf steigungsreichen Strecken. Da die sechsachsige Lok als kriegswichtig galt wurde sie auch im Zweiten Weltkrieg weitergebaut. Weniger bekannt ist, dass diese Lokbaureihe auch als Kriegselektrolok (KEL) bezeichnet wurde. Bis 1944 wurden 146 Loks gebaut, doch die zwei Loks E 94 143 und 144 wurden noch während des Baus bei Fliegerangriffen zerstört. Doch auch nach dem Zweiten Weltkrieg beschaffte die Deutsche Bundesbahn noch weitere 43 Loks der Baureihe E 94. Da Österreich im Zweiten Weltkrieg zu Deutschland gehörte kamen auch viele Loks der Baureihe E 94 nach Österreich. Nach Kriegsende verblieben 44 Loks in Österreich bei der ÖBB als Baureihe 1020 im Nummerschema der ÖBB. In Österreich war die 1020 bis 1995 im Einsatz. Die in der Ostzone (später DDR) verbliebenen Loks der Baureihe E 94 gingen nach dem Zweiten Weltkrieg in die UdSSR (Russland) von wo sie aber später wieder in die DDR zurück kamen. Im Einsatz bei der Deutschen Bundesbahn war diese Lokbaureihe in Süddeutschland im Einsatz. Die nördlichsten Anlaufpunkte bis 1988 bei der Bundesbahn waren Bebra und Mainz-Bischofsheim. Nach Hamburg kam sie planmäßig nicht. Hamburger Eisenbahnfreunde die ich fragte konnten sich auch nicht erinnern in Hamburg oder Maschen mal eine 194 im Güterzugdienst gesehen zu haben. Zum Einsatzende löste die Baureihe 194 unter Eisenbahnfreunden schon eine Faszination aus, so wie heute in den 2020ern die Baureihe 218. Man fuhr der Baureihe 194 hinterher und fotografierte sie was das Zeug hält.
Mit der Privatisierung dre Deutschen Bundesbahn kamen auch wieder Loks der Baureihe 194 bei einigen deutschen Privatbahnen zum Einsatz. Ebenso als Museumsloks haben zahlreiche Loks der Baureihe 194 dem deutschen Krokodil überlebt.
In Spur H0 wurde bzw. wird die Baureihe 194 von Roco, Märklin, ESU, Lilliput, Kleinbahn und Trix für Modellbahner angeboten. In der Spur TT wurde die Baureihe 194 auch von Tillig und Zeuke angeboten. In Spur N waren Arnold und Fleischmann am Zug. In Spur Z, wie sollte es anders sein war es Märklin. Piko hat mit der Baureihe 194 in Spur G die Möglichkeit geschaffen die E 94 auf Gartenbahnen fahren zu lassen.


Am 10. September 2005 brachte die 194 158-2 einen Sonderzug nach Hamburg-Altona. Hier steht die Lok im Bahnhof Hamburg-Altona, im Hintergrund ein ICE.

Digi Foto: DSCN3913.JPG
CD Digi Fotos: 0004
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online

DB Baureihe 194 und 151 in Passau

In Passau am Rande vom Hauptbanhof in Passau standen am 7. Juli 1986 die grünen Bundesbahn-E-Loks 194 186-3 (vorne) und 151 068-4 (hinten) abgestellt.

Dia 1755
FP 1
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

Die Museumslok E 94 056 in Leipzig Hbf

Erlebte Eisenbahn-Geschichte: Die Museumslok E 94 056 im Leipziger Hauptbahnhof auf dem Museumsgleis. Die E94 056 wurde 1942 von AEG Hennigsdorf mit der Fabriknummer 5335 an die Deutsche Reichsbahn geliefert. Knappe vier Jahre blieben der Kriegselektrolokomotive (KEL) in Deutschland eingesetzt zu werden. Am 8. Mai 1945 war bekanntlich der Zweite Weltkrieg vorbei und Ostdeuschland von der Roten Armee vom Hitler-Faschismus befreit. Nach dem Zweiten Weltkrieg verblieb die Lok in der Sowjetischen Besatzungszone und ging 1946 als Reparationsleistung in die UdSSR nach Workuta, kam aber schon 1952 nach Deutschland zurück und wurde dann wieder ab 1957 bei der DDR-Reichsbahn eingesetzt. Die Siegermacht UdSSR hatte aus der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) zahlreiche Reparationsgüter beschlagnahmt und nach Russland schaffen lassen. Diese damals noch neue Lok war natürlich erstmal interessant. Doch weder das russische Stromsystem noch die Spurweite der russichen Eisensbahn passten zu dieser Lok. Die E 94 056 soll es nach Workuta verschlagen haben. Nur um sich das mal lokal vorzustellen, Workuta liegt im Norden der UdSSR und östlich von Nord-Finnland, 2265 Eisenbahnkilometer von Moskau entfernt. Workuta ist bekannt wegen seinem Arbeitslager in dem auch deutsche Kriegsgefangene neben politischen Gefangenen waren. 1941 Jahre bekam Workuta einen Bahnanschluss aber erst 1950 einen richtigen Bahnhof über die Petschora-Eisenbahn. Nach der Wende in der DDR und dem Einsatz bei der DDR-Reichsbahn wurde die E 94 056 zur Museumslok.

Digi Foto: IMG_1708.JPG
Digi Fotos: 0268 (D29/D1/leipzig16)
Foto: Lars Brüggemann

Die Museumslok E94 279 in Nürnberg Hbf




































Die Museumslok E94 279 von der Interessengemeinschaft Deutsches Krokodil in Nürnberg Hbf am 3. Juni 2005. Die E94 279 wurde 1955 von Krauss Maffei an die Deutsche Bundesbahn mit der Fabriknummer 18191 geliefert und die Lok war bis 1987im Plandienst bei der Deutschen Bundesbahn.

Dia: f30-df160
FP3
Foto: Lars Brüggemann

Die DB Baureihe 194 - die 194 092 im Bw Ingolstadt

Die 194 092-3 am 8. Juli 1986 im Bw Ingolstadt.

Dia 1761, BST: 1048
Foto: Lars Brüggemann

DB Baureihe 194 in Salzburg Hbf

Die 194 128-5 rangiert in Salzburg Hbf am 27. Juli 1986.

Dia 1403, BST: 1049

DB Baureihe 194 - AW München-Freimann

Am 30. Juli 1986 wie auch die Tage zuvor und danach stand die 194 120-6 auf dem Lokfriedhof vom Aw München-Freimann. Damals am 30. Juli 1986 war Fototag für Eisenbahnfreunde im Aw München-Freimann. Der Lokfriedhof war diesen Tag ein Paradies für Eisenbahnfreunde, hier konnte fotografiert werden was das Zeug hält wovon auch der Eisenbahnfreund links unten im Bild zeugt.

Dia 1893
Foto CD 084, BST:1050
Foto: Lars Brüggemann


Bildband - Abschied von der Baureihe 472 - Hamburger S-Bahn Geschichte
- 7 - : Der kleine Bildband - Abschied von der Baureihe 472 zeigt kurz einige Fotos der Baureihe 472 im Planeinsatz. Der Großteil von dem Bildband zeigt die letzten Einsatztage, den 3. und 4. März 2022 und die Abschiedsfahrt ebenfalls am 4. Mäz 2022. Das Wetter war zum Anlass grausig, die Abschiedsfahrt im dunkeln, Schönwetterfotos darf man hier somit nicht vom Abschied erwarten. Aber so schreibt sich halt Zeitgeschichte. Nur die letzten zwei Seiten zeigen die Nachfolger der Baureihe 472, die Baureihen 474 und 490. Von 1974 bis 2022 war die Baureihe 472 bei der Hamburger S-Bahn im Einsatz. In zwei Bauserien wurde die Baureihe 472 für Hamburg beschafft.

Als E-Book besonders günstig da hier keine Druckkosten entstehen:

Paperback, 60 Seiten
ISBN: 978-3-7578-2134-0
Preis: 19,90 Euro
Preis E-Book: 1,99 Euro

Erhältlich im Buchhandel und direkt beim Verlag:

https://www.bod.de/buchshop/bildband-abschied-von-der-baureihe-472-lars-brueggemann-9783757821340

Bei Amazon, hier klicken

Wer das Buch nicht online bestellen möchte kann das Buch auch in jedem Buchladen bestellen und am besten den kleinen Buchhändler vor Ort unterstützen.

DB Baureihe 194 in Hamburg

194 158
zw. Hamburg-Dammtor und Sternschanze
am 10.09.2005
Dia 10.058-1
Foto: Lars Brüggemann
www.larsbrueggemann.de

DB Baureihe 194 im Bahnhof Hamburg-Altona

Am 10. September 2005 kam die 194 158 mit einem Sonderzug nach Hamburg-Altona. Der Zug war zwar farblich einheitlich aber sehr bunt zusammengewürftelt, beispielweise humorlose Eisenbahnfreunde würden hier auch von einem Zirkuszug sprechen. Die Lok 194 158 wurde im Januar 1945 von AEG mit der Fabriknummer 5865 an die Deutsche Reichsbahn geliefert, gebaut wurde sie aber 1944. Als Kriegselektrolokomotive (KEL) hatte sie dann aber nicht mehr lange gedient, am 8. Mai 1945 war der Zweite Weltkrieg vorbei. Bis 1988 war die Lok bei der Deutschen Bundesbahn im Einsatz.

Dia 10.059-1
FP8
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

DB Baureihe 194 - das deutsche Krokodil - im Bahnhof Hamburg-Altona

In Hamburg ist eine E 94 schon etwas ganz Besonderes: Am 10. September 2005 kam die 194 158 mit einem Sonderzug nach Hamburg-Altona in Norddeutschland. Links hinter dem Fahrleitungsmast mit der Kilometertafel 292,4 steht der Museumszug den die Lok nach Hamburg-Altona gebracht hat. Rechts im Hintergrund verlässt gerade ein IC den Bahnhof Altona. Ganz rechts im Bild noch die Hallen von der Güterabfertigung Altona, heute befindet sich rechts die Neue Mitte Altona, das Neubauviertel in Altona auf dem Gelände vom ehemaligen Güterbahnhof Altona. Im Einsatz bei der Deutschen Bundesbahn war diese Lokbaureihe in Süddeutschland im Einsatz. Die nördlichsten Anlaufpunkte bis 1988 bei der Bundesbahn waren Bebra und Mainz-Bischofsheim. Nach Hamburg kam sie planmäßig nicht. Hamburger Eisenbahnfreunde die ich fragte konnten sich auch nicht erinnern in Hamburg oder Maschen mal eine 194 im Bundesbahn-Güterzugdienst gesehen zu haben. Zum Einsatzende löste die Baureihe 194 unter Eisenbahnfreunden schon eine Faszination aus, so wie heute in den 2020ern die Baureihe 218. Man fuhr der Baureihe 194 hinterher und fotografierte sie was das Zeug hält. Norddeutsche Eisenbahnfreunde fuhren für die Baureihe 194 schon mal extra nach Süddeutschland wie Bayern, Baden-Württemberg oder wenigstens nach Hessen.
Die Lok 194 158 wurde im Januar 1945 von AEG mit der Fabriknummer 5865 an die Deutsche Reichsbahn geliefert, gebaut wurde sie aber 1944. Als Kriegselektrolokomotive (KEL) hatte sie dann aber nicht mehr lange gedient, am 8. Mai 1945 war der Zweite Weltkrieg vorbei. Bis 1988 war die Lok bei der Deutschen Bundesbahn im Einsatz.

Dia 10.059-2
Foto CD Zusammenfassung
Foto: Lars Brüggemann


In Hamburg ist eine E 94 schon etwas ganz besonderes: Am 10. September 2005 kam die 194 158 mit einem Sonderzug nach Hamburg-Altona. Links hinter dem Fahrleitungsmast mit der Kilometertafel 292,4 steht der Museumszug den die Lok nach Hamburg-Altona gebracht hat. Rechts im Hintergrund verlässt gerade ein IC den Bahnhof Altona. Ganz rechts im Bild noch die Hallen von der Güterabfertigung Altona, heute befindet sich rechts die Neue Mitte Altona, das Neubauviertel in Altona auf dem Gelände vom ehemaligen Güterbahnhof Altona.

Dia 10.059-3, Foto CD Zusammenfassung
Foto: Lars Brüggemann

DB Baureihe 194 Hamburg Hbf

194 158
Hamburg Hbf
11.09.2002

Dia 5365
Foto: Lars Brüggemann
www.larsbrueggemann.de

Vorige Baureihe:
Baureihe 193
Nächste Baureihe:
DB Baureihe 202
Übersicht Fotos von DB Lok und Triebwagen-Baureihen und sonstiges von der DB

Dampflok Baureihe 03 - Dampflok Baureihe 52 - Dampflok Baureihe 78 - Dampflok Baureihe 99 - DB E-Loks - DB Wagen - DB Baureihe 101 - DB Baureihe 103 - DB Baureihe 110 - DB Baureihe 111 - DB Baureihe 112 - DB Baureihe 115 - DB Baureihe 120 - DB Baureihe 140 - DB Baureihe 141 - DB Baureihe 143 - DB Baureihe 143 S-Bahn Dresden - DB Baureihe 143 S-Bahn Leipzig - DB Baureihe 146 - DB Baureihe 151 - DB Baureihe 152 - DB Baureihe 155 - DB Baureihe 182 - DB Baureihe 185 - DB Baureihe 189 - DB Baureihe 215 - DB Baureihe 216 - DB Baureihe 218 - DB Baureihe 232 - DB Baureihe 260 - DB Baureihe 295 - Der ICE - Baureihen 401 und 402 - DB Baureihe 423 - DB Baureihe 424 - DB Baureihe 425 - DB Baureihe 440 - Baureihe 471 - DB Baureihe 474 - DB Baureihe 481 - DB Baureihe 605 - DB Baureihe 612 - DB Baureihe 618 - DB Baureihe 628 - DB Baureihe 642 - DB Baureihe 646 - DB Baureihe 648 - DB Baureihe 711 - DB Baureihe 719 - DB Baureihe 772 - Die ICE Geschichte - DB Wagen - Bahnen in Berlin - Bahnen in Dresden - Bahnen in Eberswalde - DB Energie Umformerwerk Lehrte - Zugunglück zwischen Tornesch und Elmshorn - ICE Taufe Lübeck - ICE Taufe Bad Oldesloe -- ICE Taufe Neumünster - ICE Taufe Timmendorfer Strand - Fotos vom GDL-Streik - Lübeck Hbf - Startseite -

Zurück zur Startseite
Impressum - Forum Norddeutsche NE Bahnen - Bücher und Bildbände - Kontakt - Startseite -
Fotoladen - Fotos zum bestellen für Eisenbahnfreunde - larsbrueggemann.de 2.0 auf Facebook